Fremdsprachendidaktik Englisch

Forschungsaktivitäten

Laufende Projekte

ForschEnd

Das Projekt ForschEnd „Forschendes Studieren in der Englischdidaktik“ ist verankert in der Studieneingangsphase der Fremdsprachendidaktik Englisch für Studierende im Studiengang BA English-Speaking Cultures mit Lehramtsoption. Es dient der frühen Einübung eines forschenden Habitus („reflective practitioner“) und setzte curricular bisher an der Stelle des ersten fachbezogenen Praxiskontakts der Lehramtsstudierenden an. Thematisch beschäftigen sich die Studierenden im Rahmen des Projekts mit dem Oberthema „Heterogenität im Englischunterricht“ und werden so mit aktuellen Herausforderungen an zukünftige Englischlehrkräfte konfrontiert.

Projektverantwortliche: Prof. Dr. Sabine Doff und Fatou Julia N'Jie

Laufzeit: 2015-2016

Aktuelle Förderung: Bündnis Lehre hoch n (u.a. Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft)

Creative Unit

Die Creative Unit „Fachbezogene Bildungsprozesse in Transformation“ (FaBiT) untersucht die zentralen Fragen:

  • Wie muss sich Lehren und Lernen im Kontext starker Umbrüche des Bildungssystems und bei einer hohen Diversität der Lernenden verändern und wie finden diese Veränderungen statt?
  • Welche Interventionen – d.h. Lernarrangements/ Designs – können Veränderungsprozesse initiieren und befördern? Was unterstützt und was behindert Wandel?

Mit diesen Fragen zur Erforschung und Gestaltung von Wandel wird eine lernprozessorientierte, interdisziplinäre fachdidaktische Perspektive auf Schule und Unterricht entwickelt. In sechs fachdidaktischen Teilprojekten werden mit dem methodologischen Ansatz Design-Based Research empirische Untersuchungen auf der Mikroebene (des Klassenzimmers) bzw. Nanoebene (des/der individuellen Lernenden) durchgeführt. Diese fachdidaktische Designentwicklung führt in den beteiligten Projekten zu zwei Produkten, einem schrittweise an die Rahmenbedingungen adaptierten Lehr-Lern-Arrangement einerseits und andererseits zu einer Theorie der untersuchten Lehr-Lern-Prozesse eben dieses Arrangements.

Schulisch-organisatorische Rahmenbedingungen und durch schulische Reformprozesse veränderte institutionelle Bedingungen werden in diesem Prozess mitberücksichtigt. Generiert werden Erkenntnisse darüber, wie Veränderungsprozesse des Lehrens und Lernens verlaufen. Es entsteht evidenzbasiertes Wissen zur Schul- und Unterrichtsentwicklung, das gleichermaßen steuerungsrelevante Hinweise für die Weiterentwicklung der (Bremer) Schulreform und der (universitären) Lehrerbildung geben kann.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.uni-bremen.de/cu-fabit.

Abgeschlossene Projekte

Englischunterricht in der Oberschule: Realisierungen, Desiderata, Potenziale

Im Rahmen dieses Projekts lernen Studierende des BA-Studiengangs English-Speaking Cultures (mit Lehramtsoption) die in Bremen mit der tiefgreifenden Reform des Bildungswesens vom Juni 2009 ins Leben gerufene Oberschule näher kennen, sammeln erste Praxiserfahrungen als zukünftige Englischlehrkräfte in dieser Schulform, erforschen diese unter spezifischen, das Fach Englisch betreffenden Gesichtspunkten selbstständig und entwickeln sie in Kooperation mit Lehrkräften weiter… mehr »

ELiK: Englisch- und Lateinunterricht in Kooperation

In diesem Projekt werden Verzahnungsmöglichkeiten von Englisch und Latein, den beiden „kontrastiven Fundamentalsprachen“ (von Westphalen, 1984) des gymnasialen Fremdsprachenunterrichts entwickelt. Entscheidend sind dabei die inhaltlichen Aspekte dieser Symbiose. Beide Fächer sind in ihrer Anlage und ihren Zielsetzungen so unterschiedlich ausgeprägt, dass durch diese Typusvarianz gute Voraussetzungen für eine vergleichende Sprach- und Kulturbetrachtung gegeben sind… mehr »

Sabine Doff & Stefan Kipf (eds., 2013): English Meets Latin: Schulfremdsprachen vernetzen – Unterricht entwickeln. Bamberg: Buchner.

Beyond "Other" Cultures: Transcultural Perspectives…

This project explores the potential of the New Literatures in English with their manifold connections to a wide variety of cultures around the globe for exploring questions of “cultural learning” in teaching literature. The New Literatures in English not only provide striking examples of transcultural border-crossings that set up unexpected links between cultures in public arenas as well as in the innermost recesses of individual identity, but also challenge us to come to terms with the cultural complexity of a world literary language that combines a global medium of literary communication with an almost infinite variety of local adaptations and cultural contexts… more »

Bilingualer Sachfachunterricht ‒ Arbeitssprachen Englisch und Französisch

In diesem Projekt wurde ein berufsbegleitendes einjähriges Weiterbildungsangebot für Lehrkräfte an hessischen Schulen aller Schulformen entwickelt, pilotiert und evaluiert, mit der Fremdsprache Englisch oder Französisch in Verbindung mit einem Sachfach z.B. Geographie, Geschichte, Mathematik, Biologie, Physik, PoWi, Kunst und Musik, Sport… mehr »

Englischdidaktik in der BRD 1949-1989: Konzeptuelle Genese einer Wissenschaft im Dialog von Theorie und Praxis

Das wissenschaftshistorische Projekt hat die Entwicklung der Englischdidaktik als Wissenschaft vor dem Hintergrund der Wechselwirkung zwischen institutionellen und konzeptuellen Prozessen zum Gegenstand. Der methodische Zugriff basiert auf einem ideengeschichtlichen Ansatz und greift als Datengrundlage auf empirisch erhobene Leittexte sowie Zitationsanalysen in führenden Fachzeitschriften zurück… mehr »

Laufende Qualifikations/Habilitationsprojekte

Einbezug von heritage languages in den Englischunterricht am Beispiel des Russischen

An deutschen Schulen stellt sprachliche Vielfalt keine Ausnahme dar – schon vor Beginn der Schulzeit wachsen zahlreiche Schüler*innen mit mehr als nur einer Sprache auf und verwandeln das Klassenzimmer zu einem Ort, an dem verschiedene Sprachen aufeinandertreffen (vgl. Gogolin 2011). Bremen gehört dabei zu den Bundesländern, deren Schülerschaft im bundesweiten Vergleich besonders sprachlich heterogen zusammengesetzt ist. So werden aktuellen Schätzungen zufolge in einem Drittel der Bremer Schulen zwischen 11 und 15 verschiedene heritage languages gesprochen… mehr »

Promotionsprojekt von Nelli Mehlmann

Laufzeit: seit März 2016

Englisch in den mediatisierten Lebenswelten Jugendlicher

Dass deutsche Jugendliche viel Zeit in Onlinewelten verbringen, ist aus Large-Scale-Studien wie der jährlich veröffentlichten JIM-Studie (mpfs, 2016) hinlänglich bekannt. So besitzen 95% aller 12- bis 19-Jährigen ein eigenes Smartphone mit Internetzugang, und etwa neun von zehn Jugendlichen nutzen das Internet jeden Tag. Zugleich ist ein großer Teil der Onlinewelten englischsprachig: Googelt man exemplarisch das englische Wort ‚today’, erhält man etwa fünfzehnmal so viele Suchergebnisse wie für das deutsche Wort ‚heute’.… mehr »

Promotionsprojekt von Lisa Bigge

Laufzeit: seit Januar 2016

Individualisierte Fachleistungsdifferenzierungskonzeptionen an Bremer Oberschulen – das Unterrichtsfach Englisch im Kontext von Schulentwicklungsprozessen

Der Englischunterricht an den Bremer Oberschulen ist vor allem von der ausgeprägten Heterogenität der Schülerschaft gekennzeichnet. Da der Umgang mit Heterogenität als eine Grundgegebenheit des Lehrens zu verstehen ist, bedarf es auf den Organisationsebenen von Schulen entsprechender Schulentwicklungsmaßnahmen und Unterrichtskonzeptionen.… mehr »

Promotionsprojekt von Kristian Wickboldt

Individualisierung im Englischunterricht durch ein fachspezifisches Unterrichtsdesign

„Individuelle Förderung“ und „Individualisierung“ sind Schlagworte, die in der heutigen pädagogischen Diskussion verstärkt genutzt werden. Dies ist nicht zuletzt auf den Grundgedanken der inklusiven Beschulung durch die UN-Behindertenrechtskonvention zurückzuführen. … mehr »

Habilitationsprojekt von Dr. Katharina Verriere

Laufzeit: seit 2014

Kulturelle Hybridität als Lerngegenstand im Englischunterricht

Als Teilprojekt der interdisziplinären Creative Unit „Fachbezogene Bildungsprozesse in Transformation“ der Universität Bremen untersucht die Promotion kulturelle Lernprozesse von Bremer SchülerInnen anhand des Themenkomplexes „kulturelle Hybridität“ im Englischunterricht der Sekundarstufe I. Anhand einer qualitativen Studie, die der Methodologie „Design-Based Research“ (DBR) folgt, soll der Frage nachgegangen werden, wie sich der Lerngegenstand durch die Entwicklung eines Unterrichtsdesigns (auf der Ebene von Zielen, Materialien und Aufgabenformaten) in den Englischunterricht integrieren lässt. Als Ergebnis der Arbeit wird die Entwicklung und Erprobung eines exemplarischen Designs erwartet, mit dem übergeordneten Ziel, die kulturell vielfältigen Lernausgangslagen Bremer SchülerInnen kritisch zu reflektieren und als Ressource für das kulturelle Lernen positiv nutzbar zu machen. Die Erkenntnisse der Design-Erprobung sollen abschließend in eine erweiterte fachdidaktische Theoriebildung kulturellen Lernens im Englischunterricht generiert werden.

Promotionsprojekt von Larena Schäfer

Laufzeit: seit September 2014

Governance-Prozesse im Bildungswesen am Beispiel der Implementierung der Kompetenzorientierung im Fach Englisch

Mit der Verabschiedung nationaler Bildungsstandards für die erste Fremdsprache (2003/2004) wurde in Deutschland ein grundlegender Reformprozess des Bildungswesens in Gang gesetzt. Der Anspruch, mit dieser bildungspolitischen Steuerungsmaßnahme eine Wende (u.a. hin zur ‚Outputorientierung‘) zu erreichen, steht in starkem Kontrast zu der Wahrnehmung vieler Lehrkräfte, dass die Kompetenzorientierung – ein essentieller Bestandteil der Bildungsstandards – nicht in der Unterrichtspraxis „angekommen“ sei. Das vorliegende Dissertationsprojekt nimmt dieses Dilemma als Anlass, um zu analysieren, wie das innovative Konzept der Kompetenzorientierung am Beispiel des Englischunterrichts im Bundesland Niedersachsen implementiert wurde. Verstanden wird das Bildungswesen dabei als ein System mehrerer lose gekoppelter Ebenen. … mehr »

Promotionsprojekt von Yvonne Schindler

Laufzeit: seit September 2014

Anbahnen von Schrift im Englischunterricht der Grundschule ‒ Phonics als Ansatz für den frühen Schriftspracherwerb in der Fremdsprache Englisch

Englisch lesen und schreiben in der Grundschule? „Verwirrend und überfordernd“, sagen die einen. „Längst überfällig für Differenzierung und Übergang zur weiterführenden Schule“, sagen die anderen. Methoden des englisch-muttersprachlichen Schriftspracherwerbs könnten wertvolle Anreize für den frühen Fremdsprachenunterricht hierzulande liefern… mehr »

Promotionsprojekt von Alicia Jöckel

Laufzeit: seit Frühjahr 2012

"Der deutsche Kaufmann macht sich eine Ehre daraus, ein kompletter Yankeeaffe zu werden" - Englischunterricht für Kaufleute im 19. Jahrhundert

Schulischen Englischunterricht gibt es in Deutschland seit dem 19. Jahrhundert. Neben dem dominanten preußischen Schulsystem entwickelten sich auch in Bremen regionale Eigenarten mit zum Teil noch heute spürbaren Auswirkungen…  mehr »

Promotionsprojekt von Tim Giesler

Laufzeit: seit Juni 2010

Abgeschlossene Qualifikations/Habilitationsprojekte

Bilinguale Module in der Grundschule – Integriertes Inhalts- und Sprachlernen im Fächerverbund Mensch, Natur und Kultur

Baden-Württemberg hat 2004 die erste Fremdsprache als neues Pflichtfach in den Bildungsplan aller vier Grundschulklassen aufgenommen. Daneben wird auch auf bilinguales Lehren und Lernen hingewiesen: Wann immer möglich soll die Fremdsprache in Sachfächer integriert werden.… mehr »

Promotionsprojekt von Sabrina Bechler

Laufzeit: abgeschlossen in 2012

Bilinguale Module im Mathematikunterricht und ihr Einfluss auf die Lernbereitschaft der Schüler/innen für das Sachfach

Content and Language Integrated Learning (CLIL) ist eine im europäischen Kontext beliebte Unterrichtsform, in der ein Sachfach unter Zuhilfenahme einer Fremdsprache unterrichtet wird. Bilinguale Module, eine zeitlich begrenzte und flexible Form von CLIL… mehr »

Promotionsprojekt von Katharina Verriere

Laufzeit: abgeschlossen in 2014

Englisch- und Lateinunterricht in Kooperation - Entwicklung eines Konzepts für eine sprachen- und fächerverbindende Vokabelarbeit

Im Zuge einer Förderung lebenslangen Lernens werden sprachen- übergreifende Formen des schulischen Fremdsprachenunterrichts zunehmend gefordert. Allerdings fehlt es noch weitgehend an didaktisch-methodischen Konzepten für die unterrichtliche Praxis… mehr »

Promotionsprojekt von Annina Sass

Laufzeit: abgeschlossen in 2015

Second Language Support Programs in Bremen and Alberta under Review: How a critical international comparison can benefit education for a multilingual society in Germany

Spätestens seit PISA sind Bremen die unzureichenden Kenntnisse von SchülerInnen mit Migrationshintergrund in der Zweitsprache Deutsch offenkundig. Es liegt auf der Hand: Die Sprachförderung an Bremer Schulen muss intensiviert werden. Aber wie? … mehr »

Promotionsprojekt von Lena Schuett

Laufzeit: abgeschlossen in 2015

Publikationsforen

Studien zur Fremdsprachendidaktik und Spracherwerbsforschung

Ziel dieser Reihe ist es, wissenschaftliche Beiträge zur Erforschung des Lehrens und Lernens von Fremd‐ und Zweitsprachen zu präsentieren. Die Fragestellungen, die aktuelle sowie historisch relevante Themen der fremdsprachendidaktischen Forschung fokussieren, entstammen der theoretisch fundierten Beschäftigung mit Unterricht, Schüler/innen und Lehrer/innen. Beiträge können aus allen Disziplinen stammen, die sich mit der Erforschung des Lehrens und Lernens von Fremd‐ und Zweitsprachen befassen, wie z. B. die Fachdidaktiken aller Schulfremdsprachen, die Angewandte Sprachwissenschaft, die Fremdsprachenlehr‐ und ‐lernforschung oder die Bildungsforschung. In dieser Reihe des Instituts für Fremdsprachendidaktik und Förderung der Mehrsprachigkeit (INFORM) [http://www.fb10.uni-bremen.de/inform] an der Universität Bremen werden Monographien, insbesondere Dissertationen und Habilitationsschriften, sowie Tagungsdokumentationen und thematische Sammelbände publiziert.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer [http://simo.uni-bremen.de/anglistik/fd/pdf/Studien zur Fremdsprachendidaktik.pdf] .

Siehe auch: WVT – Wissenschaftlicher Verlag Trier [http://www.wvttrier.de]