Privatdozentin Dr. phil. Sonja Kerth-Wittrock (Wiss. Mitarbeiterin)

Germanistische Mediävistik (Literatur des Mittelalters und der frühen Neuzeit)

Werdegang ‒ Curriculum Vitae

Studium der Fächer Germanistik und Geschichte an der Universität Würzburg, Promotion 1996. Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Würzburg 1994-1998, Wissenschaftliche Assistentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen seit Nov. 1998, Habilitation 2005; SS 2006: Vertretungsprofessur in Bremen.

Funktionen in der Selbstverwaltung: Mitglied des zentralen Frauenbeauftragtenkollektivs FB10; Stellv. Mitglied im Fachbereichsrat; Stellv. General-Studies-Beauftragte (Germanistik)

Prüfungsberechtigungen: BA/MA.

Lehre

  • Literatur, Kultur und Sprache von den Anfängen bis ins 16. Jahrhundert

Forschung

  • Gewaltthematik (Bild des Krieges; Gotteskriegertum; Heldenkonzeptionen; Trauma)
  • Alter(n) und Krankheit in vormoderner Literatur
  • Heldendichtung
  • Unsinnsdichtung; Komik und Gelächter
  • Politische Dichtung des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
  • Intertextualität
  • Edition

Aktuelle Forschungsvorhaben:

  • Creative Unit "Homo debilis. Dis/ability in der Vormoderne" im Rahmen des Zukunftskonzeptes der Bremer Exzellenz-Initiative, zusammen mit Prof. Dr. Cordula Nolte (FB 8, Geschichte des Mittelalters) und Prof. Dr. Uta Halle (FB 8, Archäologie); eigene Forschungsgebiete: Trauma in der vormodernen Literatur; Alter(n) und altersbedingte Diskriminierung in der deutschen Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit; Krankheitsnarrative

Publikationen

Buchveröffentlichungen:

Elisabeth Lienert/Sonja Kerth/Svenja Nierentz (Hgg.): Rosengarten. 3 Bde. Berlin u.a. 2015 (Texte und Studien zur mittelhochdeutschen Heldenepik 8/I, II, III).

(Als Hg.): Vergangenheit als Konstrukt. Mittelalterbilder seit der Renaissance. Wiesbaden 2012 (Imagines Medii Aevi 30).

Elisabeth Lienert/Sonja Kerth/Esther Vollmer-Eicken (Hgg.): Laurin. 2 Bde. Berlin/Boston 2011 (Texte und Studien zur mittelhochdeutschen Heldenepik 6/I, II).

Gattungsinterferenzen in der späten Heldendichtung. Wiesbaden 2008 (Imagines Medii Aevi 21, zugl. Habilitationsschrift Bremen 2005).

Christoph Auffarth/Sonja Kerth (Hgg.): Glaubensstreit und Gelächter. Reformation und Lachkultur im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. Berlin u.a. 2008 (Religionen in der pluralen Welt. Religionswissenschaftliche Studien, Bd. 6).

Horst Brunner/Joachim Hamm/Mathias Herweg/Sonja Kerth/Freimut Löser/Johannes Rettelbach: Dulce bellum inexpertis. Bilder des Krieges in der deutschen Literatur des 15. und 16. Jahrhunderts. Wiesbaden 2002 (Imagines Medii Aevi 11).

Der landsfrid ist zerbrochen. Das Bild des Krieges in den politischen Ereignisdichtungen des 13. bis 16. Jahrhunderts. Wiesbaden 1997 (Imagines Medii Aevi 1; zugl. Diss. Würzburg 1996).

Aufsätze und Sammelbandbeiträge

Traumaerzählungen im 'Parzival'. Ein Versuch. Archiv für das Studium der neuen Sprachen und Literaturen 252 (2015), S. 263-293.

Elisabeth Lienert/Sonja Kerth/Svenja Nierentz: Einleitung. In: Rosengarten. Bd. 1, S. XIII-LXXVIII.

Wolframs Greise. Alter(n) im 'Parzival', 'Titurel' und 'Willehalm'. ZfdA 144 (2015), S. 48-76.

Gotteskrieger als interkulturelle Grenzgänger. In: Fuzzy Boundaries. Grenzüberschreitungen, Grenzerfahrungen und Interpendenzphänomene im interdisziplinären Fokus. Hg. von Öcal Cetin. Trier 2015, S. 57-83.

Schreiende Kriegswunden. Darstellungen kriegsbedingter Traumatisierung in mittelalterlicher heroischer Dichtung. In: Corps (Dé)formés: Perception de l'Altérité au Moyen-Âge / (De)formierte Körper: Wahrnehmung des Anderen im Mittelalter. Hg. von Gabriela Antunes u.a. Göttingen 2014, S. 273-298.

sîme volke er jâmers gap genuoc. Der im Kampf versehrte Herrscher in Wolframs von Eschenbach 'Parzival'. In: Phänomene der "Behinderung" im Alltag. Bausteine zu einer Disability History der Vormoderne. Hg. von Cordula Nolte. Affalterbach 2013 (Studien und Texte zur Geistes- und Sozialgeschichte des Mittelalters 8), S. 189-211.

Einleitung. In: Vergangenheit als Konstrukt, S. 1-17.

Ein mittel volck. Helden und Heldenzeitalter aus dem Blickwinkel einer beginnenden Neuzeit. Ebd, S. 29-45.

Elisabeth Lienert/Sonja Kerth/Esther Vollmer-Eicken: Einleitung. In: Laurin. Bd. 1, S. XIII–LXXIII.

Neue Spekulationen über das Band der Ehe. Überlegungen zu Wolframs 'Willehalm' mit einem Blick auf 'Aliscans'. In: Vom Verstehen deutscher Texte des Mittelalters aus der europäischen Kultur. Hommage á Elisabeth Schmid. Hg. von Dorothea Klein. Würzburg 2011, S. 267–284.

O du armer Judas... Polemik und Parodie in den politischen Ereignisdichtungen des 16. Jahrhunderts. In: Glaubensstreit und Gelächter, S. 135–149.

Ich quam geriten in ein lant uf einer blawen gense. Weltbetrachtung und Welterfahrung im Zerrspiegel mittelalterlicher Unsinnsdichtung. Wolfram-Studien XX (2008), S. 415–434.

Auf Wiedersehen, Helden? Überlegungen zum Heldentypus in der späten Heldendichtung. In: Emotion, Gewalt und Widerstand. Spannungsfelder zwischen geistlichem und weltlichem Leben in Mittelalter und Früher Neuzeit. Hg. von Ansgar Köb und Peter Riedel. München 2007 (MittelalterStudien 9), S. 31–45.

„Jo enwas ich niht ein eber wilde“. Geschlechterkonzeptionen im Wechsel. ZfdA 136 (2007), S. 143–161.

Mathias Herweg/Sonja Kerth: Kuning uuicsalig, armer künec? Herrschaft und Kriegertum in mittelalterlichen Texten. Literaturwissenschaftliches Jahrbuch der Görres-Gesellschaft 47 (2006), S. 9–55.

Jenseits der matière: Hybridität als Erzählstrategie. Wolfram Studien XVIII (2004), S. 263–281.

Helden en mouvance. Zur Fassungsproblematik der ‚Virginal‘. Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft 14 (2003/04), S. 141–157.

Das schmeckt lecker und tut gut: Scherzrezepte in der deutschen Literatur des Mittelalters. In: Genußmittel und Literatur. Hg. von Holger Böning, Hans Wolf Jäger und Gert Sautermeister. Bremen 2002, S. 101–111.

Versehrte Körper – vernarbte Seelen. Konstruktionen kriegerischer Männlichkeit in der späten Heldendichtung. ZfG 2 (2002), Themenheft: Männerbilder und Konstruktionen von Männlichkeit. Hg. von Uwe Peter Hohendahl und Inge Stephan, S. 262–274.

der teufel der het sie verblendt. Der Danziger Aufstand von 1525/26 im Spiegel zweier zeitgenössischer Dichtungen. Studia Germanica Gedanensia 9 (2001), S. 11–21.

Neues vom vmbtrager. Die zeitgeschichtlichen Lieder Hieronymus Lincks. In: Literarisches Leben in Zwickau im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. Hg. von Margarete Hubrath und Rüdiger Krohn. Göppingen 2001 (GAG 686), S. 79–110.

Sonja Kerth/Elisabeth Lienert: Nachnibelungische Heldendichtung. Forschungsstand und Forschungsperspektiven. Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft 13 (2000), S. 107–121.

Twerher sanc. Adynata in Minnesang und Sangspruchdichtung. ZfdPh 119 (2000), Sonderheft Sangspruchdichtung. Hg. von Horst Brunner und Helmut Tervooren, S. 85–98.

Lügen haben Wachtelbeine. Überlegungen zur mittelhochdeutschen Unsinnsdichtung. In: Vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit. Festschrift für Horst Brunner. Hg. von Dorothea Klein zusammen mit Elisabeth Lienert und Johannes Rettelbach. Wiesbaden 2000, S. 269–289.

Die historische Dietrichepik als „späte Heldendichtung“. ZfdA 122 (2000), S. 154–175.

Der gute Grund. Modelle für Kriegsbegründungen in Liedern und Reimpaarsprüchen des 15. und 16. Jahrhunderts. In: Der Krieg im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit: Gründe, Begründungen, Bilder, Bräuche, Recht. Hg. von Horst Brunner u.a. Wies­baden 1999 (Ima­gines medii aevi 3), S. 229–262.

Sonja Kerth/Elisabeth Lienert (Hgg.): Die Sabilon-Erzählung der ‘Erweiterten Christ­herre-Chronik’ und der ‘Weltchronik’ Heinrichs von München. In: Studien zur Welt­chronik Heinrichs von München. Hg. von Horst Brunner. Bd. 1. Wiesbaden 1998 (Wis­sens­literatur im Mittelalter 29), S. 421–475.

Den armen Iudas er gebildot. Feindbilder im ‘Rolandslied’ des Pfaffen Konrad und Wolframs von Eschenbach ‘Willehalm’. Mitteilungen des Internationalen Germanisten­verbandes 42 (1995), S. 32–37.

sowie kleine Beiträge/Artikel z.B. in: VL 16; Historisches Online-Lexikon Bayerns; Deutsche Biographische Enzyklopädie (2. Aufl.), hg. von Rudolf Vierhaus u.a.; Gestalten des Mittelalters. Ein Lexikon historischer und literarischer Personen in Dichtung, Musik und Kunst, hg. von Horst Brunner und Mathias Herweg; Ausstellungskatalog: Vom Großen Löwenhof zur Universität Würzburg. Ausstellung zur 600 Jahrfeier der Erstgründung der Universität Würzburg 2002. Hg. von Horst Brunner und Hans-Günter Schmidt; Literaturwissenschaftliches Lexikon. Grundbegriffe der Germanistik. Hg. von Horst Brunner und Rainer Moritz, ZfdPh u.a.

Rezensionen/Referate z.B. in: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen, Germanistik, PBB, ZfdA, ZfdPh u.a.