Prof. Dr. phil. Klaus Liebe-Harkort (im Ruhestand)

Deutsch mit der pädagogischen Spezialqualifikation Deutsch als Fremdsprache mit dem Schwerpunkt Unterricht für Türken

E-Mailkll-h@onlinehome.de;klh@uni-bremen.de
BüroGW 2, A 3545
Telefon0421 218-68033

Werdegang ‒ Curriculum Vitae

  • Studium der Turkologie und Germanistik an verschiedenen deutschen und türkischen Universitäten Goethe-Institut München bis 1979
  • zwei Jahre DaF-Dozent (Deutsch als Fremdsprache) an verschiedenen Instituten des Inlands
  • sechs Jahre Lehrerfortbildung im DaF-Bereich für Erwachsene im Bereich der DfaA (Deutsch für ausländische Arbeitnehmer)
  • zahlreiche institutsinterne und externe Fortbildungen zu den folgenden Themen: Sprachvermittlung unter schwierigen Bedingungen, Fremdsprache in der Migration, Konfliktbewältigung in der Migrationsgesellschaft, Türkisch für Deutsche, Kulturbegegnung mit Türken, Muttersprachen in Deutschland, Wörter als Kulturträger, ...
  • seit 1979 Universitätsprofessor in Bremen
  • Lehrerausbildung für allgemeinbildende Schulen im Bereich Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache
  • diverse Fortbildungen in Fremdsprachendidaktik, Deutsch als Fremdsprache, Türkisch als Muttersprache, Muttersprachenunterricht, Landeskunde Türkei und türkische Arbeitsmigranten
  • Mitglied in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
  • 1. Vorsitzender des Fördervereins der Nesin-Stiftung (FöNeS)

Lehre

Deutsch als Fremdsprache mit dem Schwerpunkt auf türkische Kinder

  • Deutsch als Fremdsprache
  • Deutsch als Zweitsprache
  • Sprachvergleich, insbesondere am Beispiel des deutsch-türkischen Sprachenpaares
  • Interkulturelle Erziehung unter linguistischen Gesichtspunkten
  • DaF/DaZ-Unterrichtspraxis in Fördergruppen, mehrsprachigen Klassen

Forschung

  • Sprachlehrforschung und Unterrichtsmaterialien
  • Sprachwissenschaften des Türkei-Türkischen
  • Sprachvergleich und Kontrastivlinguistik
  • Türkei als Herkunftsland von Migranten in Deutschland
  • Deutsch-türkische Kulturkontakt

Publikationen

Publikationen der letzten Jahre (Auswahl)

  1. (mit Suphi Abdülhayoglu und Ender Hepsyöler): Kalbe giden yol mideden geçer/Liebe geht durch den Magen. In: Deutsch lernen 2/1993. S. 121-152.
  2. Sprachliche und kulturelle Alltagskontraste am Beispiel des türkisch-deutschen Vergleichs. In: DAAD (Hg.): Deutschland-Türkei, Bonn 1994. (= Germanistentreffen Bundesrepublik Deutschland - Türkei, Dokumentation der Tagungsbeiträge)S. 61-74. ISBN: 3-87192-566-7
  3. Wortschatz im Türkischen als Fremdsprache. In Fittschen, Maren/Ileri, Esin (Hg.): Türkisch als Fremdsprache unter sprachwissenschaftlichen Gesichtspunkten. Materialien und Referate der Internationalen Fachtagung 11.-14. Juni 1992 in Hamburg. Harrassowitz/Wiesbaden, 1995. S.85-97. (ISBN: 3-447-03663-X )
  4. Türkisch für Deutsche. Cornelsen-Scriptor/Berlin,199613.
  5. (zusammen mit Ender Hepsöyler): Türkisch mit Gedichten. Lyrik der Türkischen Gegenwart aufbereitet für den Sprachunterricht. Schulbuchverlag Anadolu/Hückelhoven, 1996.
  6. (mit Reinhard Hocker): Zur Kurdenfrage in der Türkei - Dokumente aus der Türkei und aus der Bundesrepublik Deutschland 1980-1995. Mit einem Nachtrag zu den Ereignissen vom März 1996. GEW-Materialien/Frankfurt, 1996. (mit sechs z.T. brieflichen) Beiträgen von KLH, teilweise mit RH zusammen.)
  7. Feindbilder Türkei und Islam. In: Interkulturell - Forum für Interkulturelle Kommunikation, Erziehung und Beratung. 1996/4. S. 8-25.
  8. Die Kurdenfrage in der Diskussion. Interkulturell - Forum für Interkulturelle Kommunikation, Erziehung und Beratung. 1997/1-2 S. 89-95.
  9. Jugendliche aus der Türkei zwischen (türkischem) Radikalismus und (deutscher) Ausgrenzung. In: Bildungsarbeit in der Zweitsprache Deutsch - Konzepte und Materialien. 1/1997. S. 13-22.
  10. (zusammen mit Ender Hepsöyler, Suphi Abdülhayoglu, Birol Demir): Rengarenk Okuma Kitabi - Lesebuch - Allerlei. Anadolu/Hükelhoven, 1998.
  11. Zweisprachigkeit, Prüfstein der multikulturellen Gesellschaft. In: Interkulturell - Forum für Interkulturelle Kommunikation, Erziehung und Beratung. 2/3,1998. S. 24-48.
  12. Konzepte der Sprachförderung: Vortrag in der Fraktion der gruenen/bündnis 90 in Hannover und im Internet (24.1000/28.9.00), veröffentlicht im Internet
  13. (zusammen mit Astrid Lenz): Der türkisch-kurdische Konflikt: ein Thema im Unterricht an deutschen Schulen? Pädagogisches Handeln - versus politische Stellungnahme - eine Kontroverse. In Interkulturell ¾, 2000 S. 251-276.