Linguistik

Institute mit linguistischer Beteiligung

BIKQS – Bremer Institut für Kanada- und Québec-Studien

  • Förderung interdisziplinärer Kanada- und Québec-Studien in Lehre und Forschung
  • Austausch von Lehrenden, Studierenden und Nachwuchswissenschaftler/innen
  • Öffentliche Vermittlung von Forschungsergebnissen und Informationen über Kanada und Québec
http://www.fb10.uni-bremen.de/bikqs/

BITT – Bremer Institut für transmediale Textualitätsforschung

  • Untersuchung aller Formen medienübergreifender Textualität
  • Konstruktion, Repräsentation, Analyse, Interpretation und Bewertung von fiktionalen und faktualen Texten
  • Neue Impulse für das Verständnis der Beziehungen zwischen Text und Kultur
http://www.fb10.uni-bremen.de/bitt/

IAAS – Institut für Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft

  • Förderung und Koordination einzelner sprachwissenschaftlicher sowie sprachübergreifender Forschungsansätze
  • Organisation des übereinzelsprachlichen, methodischen und theoretischen Diskurses
  • Entwicklung neuer Lehrkonzepte für die Sprachwissenschaften
http://www.fb10.uni-bremen.de/iaas/

IIA – Institut Ibero-Amerika (Instituto Ibero-América)

  • Interdisziplinäre Einrichtung für fachübergreifende Ibero-Amerika-Forschungen und -Studien
  • Unterstützung der akademischen Kooperationen und wissenschaftlichen Dialoge mit Partnern in Ibero-Amerika, Spanien und Portugal
http://www.fb10.uni-bremen.de/iia/

INPUTS – Institut für postkoloniale und transkulturelle Studien

  • INPUTS stellt sich die doppelte Aufgabe, zum einen die Blicke auf globale postkoloniale Konstellationen zu richten, und zum anderen, Europa zu provinzialisieren, d.h. Europa aus einer transkulturellen und dekolonialen Perspektive zu dezentrieren.
http://www.fb10.uni-bremen.de/inputs

Malta Centre

  • Das Malta-Zentrum soll maltesische Sprachwissenschaft als international anerkannte Disziplin etablieren und als Anlaufpunkt für Forschung zur maltesischen Sprache dienen
  • Vor allem aber sollen kollaborative Forschungsprojekte eingeworben werden, die neue Bereiche der maltesischen Sprache beleuchten
  • Langfristig soll auch versucht werden Maltesisch in der Lehre des Studiengangs Linguistik an der Universität zu integrieren, sowie Workshops und Fortbildungsmöglichkeiten für Forschung zum Maltesischen anzubieten
http://www.fb10.uni-bremen.de/maltacentre