Stellenausschreibungen

Fachbereichsinterne, universitätsweite und auswärtige Stellenangebote

Angebote im Fachbereich 10

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

An der UNIVERSITÄT BREMEN ist im Fachbereich 10 Sprach- und Literaturwissenschaften im Bereich Angewandte Linguistik / Romanistik (Arbeitsgruppe Prof. Dr. Hans P. Krings) unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe ab sofort bis zum 30.9.2020 die 0,5 Stelle einer / eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

für das Aufgabengebiet

Angewandte Linguistik mit dem Schwerpunkt Textproduktionsforschung

Kennziffer A264/17

zu besetzen.

Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.

Aufgaben:

  • Promotion zu einem Thema aus dem Bereich des Stellenprofils
  • Mitarbeit an den laufenden Forschungsarbeiten im Bereich der Schreibforschung, insbesondere durch Auswertung von Forschungsliteratur, Durchführung von Datenerhebungen und Mitwirkung an Publikationen
  • Pflege und Weiterentwicklung des „Bremer Schreibcoach“ als Online-Ratgeber für wissenschaftliches Schreiben im Studium (www.bremer-schreibcoach.uni-bremen.de), evtl. auch mit Blick auf Studierende mit nicht-deutscher Muttersprache sowie mit Englisch als Zielsprache für Deutsche (English for academic purposes)
  • Koordination und Durchführung von fachbezogenen und fachübergreifenden Fördermaßnahmen zum wissenschaftlichen Schreiben für Studierende auf Bachelor-, Master- und Promotionsebene
  • Unterstützung anderer laufender Forschungsarbeiten im Bereich der Angewandten Linguistik
  • Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit des Arbeitsgebietes
  • wissenschaftliche Lehre im Umfang von 2 SWS im Bereich der Angewandten Linguistik innerhalb des BA- oder des MA-Studiengangs „Linguistik“

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in einem sprachlichen Fach, möglichst mit linguistischem oder didaktischem Schwerpunkt
  • Erfahrungen im Bereich der Schreibforschung und/oder Schreibdidaktik, vorzugsweise mit einem Schwerpunkt im Bereich des wissenschaftlichen Schreibens Deutsch und/oder Englisch, z.B. durch Tätigkeiten an einem Schreibzentrum oder durch selbst durchgeführte Schreibworkshops o. Ä.
  • besondere Eignung für die oben genannten Aufgaben

Die Universität Bremen strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse in Kopie) senden Sie bitte bis zum 07.12.2017 unter Angabe der o.g. Kennziffer an:

Universität Bremen
Fachbereich 10
Sekretariat Prof. Krings
Postfach 330440
28334 Bremen

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Originale) einzureichen, da wir sie nicht zurücksenden können.

Weitere Auskünfte erteilen:

Prof. Dr. phil. Dr. h.c. Hans P. Krings
Tel. 0421/218-68430 (Sekr. 68055)
krings@uni-bremen.de

Universitätslektor/Universitätslektorin

An der UNIVERSITÄT BREMEN

ist im Fach Anglistik des Fachbereichs 10 – Sprach- und Literaturwissenschaften – unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe zum 01.04.2018, befristet bis zum 31.03.2020, die Stelle eines/einer

Universitätslektors/Universitätslektorin

(Entgeltgruppe 13 TV-L, mit 50% der wöchentlichen Arbeitszeit)

Kennziffer LK 189/17

für das Fachgebiet

Englische Sprachwissenschaft

zu besetzen.

Zu den Aufgaben gehören

  • die selbstständige Durchführung von wissenschaftsbasierten Lehrveranstaltungen in den akademischen Bachelor- und Master-Studiengängen English-Speaking Cultures / Englisch mit dem Schwerpunkt synchrone englische Sprachwissenschaft;
  • ggf. nachrangig die selbstständige Durchführung von wissenschaftsbasierten Lehrveranstaltungen im sprachwissenschaftlichen Modul im Master of Education Englisch, insbesondere Lehrveranstaltungen zu sprachdidaktisch relevanten Themen, die für die Ausbildung von Englischlehrkräften vorgesehen sind (z.B. Sprachkorpora im Englischunterricht, Varietäten des Englischen in der Lehrer/innenausbildung);
  • die Durchführung von Prüfungen;
  • die Mitwirkung bei der Beratung und Betreuung der Studierenden;
  • die selbstständige Wahrnehmung von Aufgaben in der Forschung.

Erwartet wird die Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben im Bereich der akademischen Selbstverwaltung. Die Wahrnehmung der Aufgaben erfolgt im Rahmen von § 24 des Bremischen Hochschulgesetzes.

Das Lehrdeputat beträgt 6 SWS.

Einstellungsvoraussetzungen:

  1. überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Anglistik/Amerikanistik oder Linguistik mit Schwerpunkt bzw. klar erkennbarem Studienanteil in der synchronen englischen Sprachwissenschaft;
  2. einschlägige Erfahrung in der selbständigen Durchführung von Lehrveranstaltungen in der englischen Sprachwissenschaft;
  3. in der Regel abgeschlossene Promotion in englischer Sprachwissenschaft;
  4. sehr hohe kommunikative Kompetenz in der englischen Sprache (muttersprachenähnlich auf Level C2 des Europäischen Referenzrahmens);
  5. souveräne Beherrschung zeitgemäßer Medien und Präsentationsformen in der Lehre.

Die Stelle wird befristet für die Dauer von zwei Jahren auf Grundlage des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) ausgeschrieben. Eine Beschäftigung nach dem TzBfG ohne Sachgrund ist nur möglich, wenn Sie bei der Freien Hansestadt Bremen bisher noch nicht befristet oder unbefristet beschäftigt sind bzw. waren. Dies gilt nicht für Zeiten der Ausbildung.

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen und Zeugnisse in Kopie) bis zum 30.11.2017 unter Angabe der o. g. Kennziffer an die:

Universität Bremen
Fachbereich 10
Frau S. Ohlmann
- Verwaltung -
Postfach 33 04 40
28334 Bremen

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie aus Kostengründen nicht zurücksenden können.

Universitäre Stellenangebote

Zur Zeit liegen uns keine Angebote vor.