Neuere deutsche Literaturwissenschaft
(Literatur des 17. – 19. Jahrhunderts)

Arbeitsgruppe Prof. Dr. Thomas Althaus

Beschreibendes Bild

Das germanistische Arbeitsgebiet betrifft die Literaturgeschichte seit dem Barock und bis zur Wende ins 20. Jahrhundert. Es umfasst damit den weiten Zeitraum, in dem aus der Literatur der Frühen Neuzeit diejenige der Moderne hervorgeht. Das betrifft auch mediale Konkurrenzen und Transformationen (von der Theaterkultur bis zum Kino), in denen sich dieser Prozess vollzieht.

Die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Thomas Althaus konzentriert sich in Forschung und Lehre auf die Schwerpunktbereiche

  • Frühe Neuzeit und Vorgeschichte der Moderne
  • Theaterkultur des 18. Jahrhunderts
  • Prosa und Romanprosa des 18. und 19. Jahrhunderts
  • Literatur und Kultur des frühen 20. Jahrhunderts
  • Literatur und Medien (Film)

© Abbildungen: Horst von Harbou – Deutsche Kinemathek (Ausschnitt aus Fritz Lang, Die Nibelungen); Neue Pinakothek (Ausschnitt aus Carl Spitzweg, Der arme Poet).