Institut für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung

Vorträge und Vortragsreihen

Mittwoch, 21.06.2017, 10:15–11:45 | SFG, Raum 2060

Vortrag: Prof. Tatsuo Terada (Hokkaido Universität Sapporo, Japan)

Die Rezeption des Nibelungenliedes in Japan von den Anfängen bis 1945

09.03. – 11.03.2017 | Gästehaus der Universität Bremen (Am Teerhof 58, 28199 Bremen)

Internationale und interdisziplinäre Tagung: Poetiken des Widerspruchs in vormoderner Erzählliteratur

Universität Bremen, Fachbereich 10, Prof. Dr. Elisabeth Lienert;

Programm und Informationen

Gefördert u.a. durch das IMFF

Kontakt: Amina Šahinović MA
Tel. 0421 / 218 68431
E-Mail: amina.sahinovic@uni-bremen.de

08.02. – 10.02.2017 | Universität Bremen, Institut für Religionswissenschaft und Religionspädagogik / Bremische Evangelische Kirche; Domkapitelhaus (Domsheide 8, Bremen)

Internationale und interdisziplinäre Tagung: Die „andere Reformation“ im Nordwesten des Alten Reichs: Bremen und Westeuropa

Gefördert u.a. durch das IMFF

Kontakt: Dr. Jan van de Kamp
Tel. 0421 / 218 67933
E-Mail: vdkamp@uni-bremen.de

Donnerstags, Wintersemester 2016, 16:15–17:45 | Universität Bremen, SFG 1040

Ringvorlesung: 

Mythen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Kontakt: PD Dr. Sonja KerthTel. 0421 218-68241

Donnerstags, Wintersemester 2015, 16:15–17:45 | Universität Bremen, GWII, Bibliotheksstraße 1, Raum B1400

Ringvorlesung: 

Mythen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Kontakt: PD Dr. Sonja KerthTel. 0421 218-68241

Donnerstags, Wintersemester 2014, 16:15–17:45 | Universität Bremen, SFG 2010

Ringvorlesung: 

Mythen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Kontakt:
PD Dr. Sonja Kerth, Tel. 0421/218-68241, Email: skerth@uni-bremen.de

31. Oktober/01. November 2014 | Universität Bremen, Gästehaus am Teerhof

Der Kurzroman im mittelalterlichen Europa

Internationale Tagung des Instituts für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung.

Gefördert durch das IMFF und die ZF der Universität Bremen.

Donnerstags, Wintersemester 2013, 16:15–17:45 | Universität Bremen, SFG 2010

Ringvorlesung: 

Mythen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Kontakt:
Prof. Dr. Elisabeth Lienert, Tel. 0421/218-68240, Email: elienert@uni-bremen.de
PD Dr. Sonja Kerth, Tel. 0421/218-68241, Email: skerth@uni-bremen.de
Sekretariat: Vera Stollberg, Tel. 0421/218-68058, Email: vstollberg@uni-bremen.de

Donnerstags, Wintersemester 2012, 16:15–17:45 | Universität Bremen, SFG 1020

Ringvorlesung: 

Mythen des Mittelalters

Kontakt:
Prof. Dr. Elisabeth Lienert, Tel. 0421/218-68240, Email: elienert@uni-bremen.de
PD Dr. Sonja Kerth, Tel. 0421/218-68241, Email: skerth@uni-bremen.de
Sekretariat: Vera Stollberg, Tel. 0421/218-68058, Email: vstollberg@uni-bremen.de

Donnerstags, Wintersemester 2011, 16:15–17:45 | Universität Bremen, GW1, B0100

Ringvorlesung: 

Landleben und Landbevölkerung im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit

Kontakt:
Prof. Dr. Elisabeth Lienert, Tel. 0421/218-68240, Email: elienert@uni-bremen.de
PD Dr. Sonja Kerth, Tel. 0421/218-68241, Email: skerth@uni-bremen.de
Sekretariat: Vera Stollberg, Tel. 0421/218-68058, Email: vstollberg@uni-bremen.de

Donnerstags, Wintersemester 2010, 16:15–17:45 | Universität Bremen, SFG (Enrique-Schmidt-Straße), Raum 1040

Ringvorlesung: 

Schmerz

"Schmerz" als grundlegende Erfahrung der menschlichen Existenz lautet das Thema der Ringvorlesung des Instituts für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung (IMFF), die donnerstags von 16.15-17.45 Uhr stattfindet (bis Weihnachten). Die Vorträge behandeln körperliches und seelisches Leid in medizinischen, literarischen, historischen und kulturgeschichtlichen Quellen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit: Deutung und Bekämpfung von Schmerz in der vormodernen Medizin, Liebesschmerz und seine Heilung im höfischen Roman um 1200, die Folgen von Kriegsverwundungen bis hin zum qualvollen Tod des Helden in mittelalterlichen Dichtungen, aber auch Arbeitsunfälle und Verletzungen im Spiegel von Mirakelberichten sowie die Verarbeitung von Leid und Schmerz in Autobiographien der Frühen Neuzeit. Behandelt werden außerdem Askese und Leiderfahrung der heiligen Elisabeth von Thüringen sowie in Shakespeares Tragödie 'Hamlet'.

Eingeladen sind wie immer Studierende aller Fächer und die interessierte Öffentlichkeit. Teilnahmescheine über 1 SWS bzw. 1 CP für General Studies können erworben werden. Literaturhinweise sind von den einzelnen Referenten zu erhalten.

Kontakt:
Prof. Dr. Elisabeth Lienert, Tel. 0421/218-68240, Email: elienert@uni-bremen.de
PD Dr. Sonja Kerth, Tel. 0421/218-68241, Email: skerth@uni-bremen.de
Sekretariat: Vera Stollberg, Tel. 0421/218-68058, Email: vstollberg@uni-bremen.de

13./14. November 2009 | Gästehaus der Universität Bremen am Teerhof und im Haus der Wissenschaft:

Konstruktionen von Mittelalter seit der Renaissance

Interdisziplinäre Tagung des Instituts für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung

In Kooperation mit:

  • Dr. Ludwig Reichert Verlag, Wiesbaden
  • Gefördert durch die Nolting-Hauff-Stiftung zur Förderung der Wissenschaften und der Universität Bremen sowie durch die ZF der Universität Bremen

Donnerstags, Wintersemester 2009, 16:15–17:45 | Universität Bremen, GW II, B 2880

Ringvorlesung: 

Mittelalterbilder

Das Mittelalter: ein verlorenes Paradies? Oder finstere dark ages, voll Unwissenheit, Gewalt und Intoleranz? Das Mittelalter kann als Ort historischer Andersartigkeit verstanden werden und als Zerrspiegel, als Ursprung und Vorgeschichte, die bis in die Gegenwart hineinreicht. Und immer erweist sich das Mittelalter als eine Konstruktion, die vor allem von den Bedürfnissen, Wünschen und Ängsten derer bestimmt wird, die sich diese Epoche imaginieren.

Mit Mittelalter-Bildern seit der Renaissance beschäftigt sich die Ringvorlesung des Instituts für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung (IMFF), die donnerstags von 16.15 bis 17.45 Uhr im GW II (Bibliotheksstraße) in Raum B 2880 stattfindet (bis Weihnachten). Eingeladen sind wie immer Studierende aller Fächer und die interessierte Öffentlichkeit. Teilnahmescheine über 1 SWS bzw. 1 CP für General Studies können erworben werden. Literaturhinweise sind von den einzelnen Referenten zu erhalten.

Kontakt:
Prof. Dr. Elisabeth Lienert, Tel. 0421/218-68240, Email: elienert@uni-bremen.de
PD Dr. Sonja Kerth, Tel. 0421/218-68241, Email: skerth@uni-bremen.de
Sekretariat: Vera Stollberg, Tel. 0421/218-68058, Email: vstollberg@uni-bremen.de

Freitag, 3. Juli 2009, 15:00–18:00 | Universität Bremen, GW II, B 1580

Colloquium: 

Liebeslust und Liebesfrust

Donnerstags, Wintersemester 2008/09, 17:15–18:45 | Universität Bremen, SFG 1020

Ringvorlesung: 

Liebe und Erotik in Mittelalter und Früher Neuzeit

Freitag, 1. Februar 2008, 15:00–18:00 | SFG 1040, Enrique-Schmidt-Straße

Colloquium: 

Nahrung und Ernährung in Mittelalter und Früher Neuzeit

Donnerstags, Wintersemester 2007/08, 17:15–18:45 | Universität Bremen, SFG 2060

Ringvorlesung: 

Von berühmten Frauen und großen Männern: Persönlichkeiten der Vormoderne

Freitag, 6. Juli 2007, 15:00 | Universität Bremen - SFG 1040, Enrique-Schmidt-Straße

Colloquium: 

Randgruppen und Minderheiten in Mittelalter und Früher Neuzeit

Donnerstags, Wintersemester 2006/07, 17:15–18:45 | Universität Bremen, SFG 1020

Ringvorlesung: 

Lebensentwürfe. Geschlechterrollen und Familienstrukturen in Mittelalter und Früher Neuzeit

Donnerstags, Wintersemester 2005/06, 17:15–18:45 | Universität Bremen GW 2 B 2890

Ringvorlesung: 

Aktualisierungen und Aktualität des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Freitag, 2 Februar 2007, 15:00 | Universität Bremen - SFG 1040, Enrique-Schmidt-Straße

Aus der Reihe: Colloquium des Instituts für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung

Colloquium: 

Die Germanen

Freitag, 14. Juli 2006, 15:00–18:00 | Universität Bremen - im GW 2 B 2890, Bibliotheksstraße

Aus der Reihe: Colloquium des Instituts für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung

Colloquium: 

Die Familie in Mittelalter und Frühneuzeit

Freitag, 03.02.2006, 15.00 Uhr | Universität Bremen - SFG 1030, Enrique-Schmidt-Straße

Aus der Reihe: Colloquium des Instituts für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung

Colloquium: 

Reisen in Mittelalter und Frühneuzeit

Freitag/Samstag, 10./11.6.2005, 15:00/9:00–19:00/13:00 | Universität Bremen - SFG 1040, Enrique-Schmidt-Straße

Aus der Reihe: Workshop des Instituts für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung

Glaubenskampf und Gelächter im 16. Jahrhundert

Montag, 07.Juni 2004, 17:15 | Universität Bremen - GW2 A 3570

Prof. Dr. Wolfgang Wildgen

Die Umsetzung einer narrativen Struktur in das visuelle Medium der bildenden Kunst (im Mittelalter und der Neuzeit)

Montag, 03.05.2004, 17:15 | Universität Bremen - GW2 A 3570

Prof. Dr. Gisela Febel (Universität Bremen)

Forschungsprojekt "Prozess der Moderne"

Donnerstag, 10.07.03, 17:15 | Universität Bremen - GW2 A 3570

Dr. Sonja Kerth

Intertextuelles Erzählen in der späten Heldendichtung

Donnerstag, 19.06.03, 17:15 | Universität Bremen - GW2 A 3570

Prof. Dr. Elisabeth Lienert (Fachbereich 10)

„Gender und Gewalt in mittelalterlicher Literatur“