Hispanistik

Auswahlbibliographie zum Studium des Spanischen

Inhaltsverzeichnis
Vorwort 8. Literaturgeschichte
1. Allgemeine Nachschlagewerke 8.1 Spanien
2. Fachbibliotheken 8.2. Hispanoamerika
3. Bibliographien 9. Sozialgeschichte und Landeswissenschaft
4. Zeitungen 9.1. Spanien
5. Wissenschaftliche Zeitschriften 10. Überblicksdarstellungen und Handbücher zur Sprachwissenschaft
6. Wörterbücher 11. Theorien und Lexika der Literaturwissenschaft
6.1. Einsprachige Wörterbücher (Spanien) 12. Lektüreplans zur spanischen Literatur
6.2. Einsprachige Wörterbücher (Hispanoam.) Mittelalter
6.3. Zweisprachige Wörterbücher 16. und 17. Jahrhundert
7. Sprachwissenschaft 18. und 19.Jahrhundert
7.1. Spanien 20. Jahrhundert
 

Vorwort

Diese Auswahlbibliographie dient dazu,

  1. Sie auf die wichtigsten und besten Arbeitsinstrumentarien und Informationsquellen eines Hispanistik-Studiums hinzuweisen und
  2. im Lektüreplan eine Auswahl der Literatur zu geben, die Sie im Verlaufe des Studiums unabhängig von Lehrveranstaltungen lesen sollten, um einen Überblick über die wichtigsten Autoren und ausgewählte Werke zu bekommen.

Zur adäquaten Arbeit einer angehenden Expertin oder eines angehenden Experten gehört es auch, die geeigneten Handwerkszeuge parat zu haben, weshalb eine Anschaffung für das häusliche Arbeiten der wichtigsten hier genannten Bücher sehr empfohlen wird.

Wichtige Informationsquellen im Internet:

  1. Homepage der Romanistik an der Universität Bremen: www.fb10.uni-bremen.de/romanistik/
  2. Deutscher Hispanistenverband: www.hispanistica.de
  3. Centro Virtual Cervantes:
    1. Portal: www.cvc.cervantes.es/portada.htm
    2. Instituto Cervantes: www.cervantes.es/portada_b.htm
  4. Deutschsprachige Romanistik im Netz: www.romanistik.de/

Kauf spanischsprachiger Bücher über die Importbuchhandlung Iberoamericana Klaus Dieter Vervuert. Internetadresse: www.iberoamericanalibros.com

1. Allgemeine Nachschlagewerke

  1. Enciclopedia universal ilustrada europeo-americana. Bisher 116 Bde. mit Jahressupplementen. Barcelona 1908-2000.
    Nach dem Verlag die ESPASA CALPE genannt. Die Zuverlässigkeit der einzelnen Artikel ist unterschiedlich, jedoch ist das Werk als erste Informationsquelle auch für entlegenere Gegenstände unentbehrlich.

2. Fachbibliotheken

  1. SuUB 3. Ebene Romanistik
  2. Ibero-Amerikanisches Institut (Stiftung Preußischer Kulturbesitz), Potsdamer Str. 37, 10785 Berlin
    Größte Spezialbibliothek auf dem Kontinent, 760 000 Bde., 4400 laufende Zeitschriften, umfangreicher Schlagwortkatalog, Kartensammlung, Bildarchiv, Phonothek, Zeitungsausschnitt-Archiv seit 1930. Internetkatalog: www.iai.spk-berlin.de
  3. Institut für Iberoamerika-Kunde, Alsterglacis 8, 20354 Hamburg
    Angegliedert der Zentralkatalog der Lateinamerika-Literatur aus 25 Hamburger Bibliotheken, Autoren- und Sachkatalog, Alsterglacis 7 und eine Dokumentations-Leitstelle.
  4. Bibliothek des Instituto Cervantes Bremen

3. Bibliographien

  1. Bibliografía de lingüística general y española 1964-1990. Bd. 1-6. Alcalá de Henares 1995ff.
  2. Bibliographie Linguistischer Literatur. Frankfurt a.M. 1977ff. [b asl 025 ge/34]
  3. Romanische Bibliographie. Tübingen 1961ff. [b rom 001 gd/99]
  4. Revista Hispánica Moderna. New York (1.1934/35-40.1978/79; Nueva Época ab 41.1988/89)
  5. MLA. International Bibliography of Books and Articles on the Modern Languages and Literatures. Hrsg. v. d. Modern Language Association of America (New York).
    Verzeichnet in der "Section on Spanish / Latinamerican Literature" des Vol. II jeder Jahresausgabe Sekundärliteratur — Monographien u. Aufsätze — zu best. Themen, Gattungen u. einzelnen Autoren. 1-jähriger Verzug in der Druckfassung, dennoch unverzichtbar für den neueren Berichtszeitraum; CD-Rom im Universitätsnetz über die SUUB benutzbar.
  6. Aguilar Piñal, Francisco (1981-99): Bibliografía de autores españoles del siglo XVIII. 8 Bde.Madrid.
    Alphabetische Autorenbibliographie für das 18. Jahrhundert.
  7. Foster, David W./ Ramos Foster, Virginia (21977, neubearb. Aufl.): Manual of Hispanic Bibliography.NewYork/London.
    Verzeichnis der Bibliographien zur spanischen und hispanoamerikanischen Literatur.
  8. Simón Díaz, José: Bibliografía de la literatura hispánica. Bisher Bd. 1-16. Madrid 21960-94 (teilweise Neuauflagen)
    Chronologische Autorenbibliographie, bis 17.Jh. Buchstabe P.
  9. Simón Díaz, José: Manual de bibliografía de la literatura española. Madrid 31980 (Biblioteca Románica Hispánica. III, 47).
    Auswahlbibliographie von rund 27 000 Titeln mit Autoren- und Sachindex.
  10. Strosetzki, Christoph (Hrsg.): Bibliographie der deutschen Hispanistik. Bisher Bd. 1-7. Frankfurt a.M. 1978-2002. [b rom 355 ga/88]
  11. Bibliographie-Service des Instituto Cervantes, Bremen
  12. Grenz, Wolfgang (Hrsg.): Deutschsprachige Lateinamerika-Forschung. Frankfurt a.M. 1993.
    Institutionen, Wissenschaftler und Experten in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit ihren neueren Veröffentlichungen. [h all 889.0/934]
  13. Handbook of Latin American Studies. Bd. 1 ff. Cambridge, Mass., Gainesville, Florida 1936 ff. [b all 409.0/401]
    Jahresübersichten mit Kurzcharakteristik der Publikationen.
  14. Fortlaufende Bibliographien in:
    Revista de Literatura
    (Madrid)
    Nueva Revista de Filología Hispánica (Mexiko-Stadt). 
    (Einschließlich Linguistik; port. u. katalan. Literatur bis 31,2 (1982).
  15. Biographien und Bibliographien deutscher Hispanisten im Internet unter: www.hispanistica.de (Untereintrag Forschung: Universitäten: www.romanistik.uni-mainz.de/hispanistica.de/forschung.htm)

4. Zeitungen

  1. Cambio 16 (Madrid)
    (Spanisches Wochenmagazin, etwa entsprechend dem FOCUS)
  2. ECOS (Planegg bei München)
    Sprachpraktisches Monatsmagazin mit Vokabellisten und aktuellen Themen aus allen Bereichen in Spanien und Lateinamerika, sehr informativ
  3. El País (Madrid, Barcelona, Mexiko-Stadt)
    Tageszeitung, die Ereignisse aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaftsleben berichtet und kommentiert. Auch mit ausführlicher Berichterstattung über Lateinamerika. Samstagausgabe mit ausführlichem Kulturteil, genannt Babelia.
  4. Le Monde diplomatique
    Monatszeitschrift mit Hintergrundberichten führender Experten zu allen Ländern. Guter Spanien- und Lateinamerika-Teil.
  5. Tranvía (Berlin)
    Lebendige Kulturzeitschrift mit aktuellen Nachrichten.

5. Wissenschaftliche Zeitschriften

  1. Anales de la literatura hispanoamericana (abonniert ab 2005)
  2. Bulletin Hispanique (BHi). Bordeaux.
    Unentbehrliche französische Fachzeitschrift zur Hispanistik mit Beiträgen in französischer und spanischer Sprache.
  3. Bulletin of Hispanic Studies (BHS). Früher Liverpool, jetzt Glasgow.
    Unentbehrliche britische Fachzeitschrift zur Hispanistik mit Beiträgen in englischer und spanischer Sprache
  4. Casa de las Américas (La Habana)
    Zeitschrift für Fragen des lateinamerikanischen und kubanischen Kulturlebens im gesellschaftlichen und politökonomischen Kontext.
  5. Hispanic Linguistics (USA) [ff 2034]
  6. Hispanic Review (HR). Philadelphia, Pennsylvania.
    Unentbehrliche amerikanische Fachzeitschrift zur Hispanistik mit Beiträgen in englischer und spanischer Sprache
  7. Hispanorama (Nürnberg) [z rom 355 ja/32]
    Verbandsorgan des Deutschen Spanischlehrerverbands mit Schwerpunktheften, ausführlichem Rezensionsteil und sprachpraktischem Material.
  8. Iberoamericana (Frankfurt) [z rom 355 j/102]
    Interdisziplinär angelegte Fachzeitschrift mit Rezensionen.
  9. Iberoromania (Tübingen) [z rom 355 ja/39]
  10. Lingüística Española Actual (Spanien)
  11. Nueva Revista de Filología Hispánica (Mexiko-Stadt) [z rom 355 jh/03]
  12. Quimera (Spanien)
  13. Revista de Filología Española (RFE). Madrid.
    Traditionsreiche Fachzeitschrift zur spanischen Philologie und Literaturwissenschaft
  14. Revista de Crítica Literaria Latinoamericana (RCLL). Lima.
    (Bedeutende Zeitschrift zur hispanoamerikanischen Literaturwissenschaft)
  15. Revista Iberoamericana (RIb). Pittsburgh, Pennsylvania (USA).
    (Mit wichtigen Berichten über Neuerscheinungen und Autorenbibliographien)
  16. Revista Internacional de Lingüística Iberoamericana (Frankfurt/M.) (ab 2002)
  17. Revista de literatura (Spanien)
  18. Revista crítica hispanoamericana (Spanien)
  19. Romanische Forschungen (RF). Frankfurt a. M.
    (Philologische Fachzeitschrift zu den romanischen Sprachen und Literaturen u. a. mit Beiträgen und Rezensionen vornehmlich zur spanischen Sprache und Literatur)
  20. Romanistisches Jahrbuch (Hamburg) [z rom 001 ja/03]
    Mit ibero-romanistischem Teil. In der Chronik Verzeichnis der abgeschlossenen und in Arbeit befindlichen Dissertationen und Habilitationsschriften, u.a. auf dem Gebiet der Iberoromanistik.
  21. Spanish Linguistics (Amsterdam) (ab 2003)
  22. Thesaurus: Boletín del Instituto Caro y Cuervo (Bogotá)
  23. Zeitschrift für Romanische Philologie (ZRPH). Tübingen.
    Philologische Fachzeitschrift zu den romanischen Sprachen und den romanischen Literaturen des Mittelalters und der Renaissance mit Beiträgen vor allem über die spanische Sprache

6. Wörterbücher

6.1. Einsprachige Wörterbücher (Spanien)

  1. Casares, Julio: Diccionario ideológico de la lengua española. Desde la idea a la palabra; desde la palabra a la idea. Barcelona 121984.
    Wortschatz nach Sachgruppen und ein Wörterbuch, unerläßlich für Begriffsbestimmungen und Synonyme.
  2. Corominas, Joan (u.a.): Diccionario crítico etimológico castellano e hispánico. Bd. 1-6. Madrid 1980-91 (Biblioteca Románica Hispánica. V, 7).
    Erklärung von Ursprung und Geschichte der Wörter, auch einbändige Ausgabe.
  3. Diccionario DURVAN de la lengua española. Bilbao 1988.
    Einsprachiges Wörterbuch mit kurzen Äquivalenzangaben in mehreren Sprachen.
  4. Diccionario de la lengua española. Madrid 211992.
    Wörterbuch der Real Academia Española; Ansätze, die früheren konservativen Auswahlprinzipien zu überwinden; zweibändige Taschenbuchausgabe 1993.
  5. El Pequeño Larousse Ilustrado. Barcelona 2000 (immer neue Auflagen).
    Zuverlässiges Wörterbuch, nicht-normativ; Enzyklopädie im 2. Teil, mit 80 000 Artikeln, 4750 Illustrationen, 254 Landkarten.
  6. Moliner, María: Diccionario de uso del español. Bd. 1.2. Madrid21998 (verschiedene Auflagen).
    Einsprachiges Wörterbuch mit präzisen Definitionen für den sprachlich fortgeschrittenen Benutzer.
  7. Seco, Manuel: Diccionario de dudas y dificultades de la lengua española. Madrid91987
  8. Seco, Rafael (u.a).: Diccionario del español actual. Madrid: Agilar, 1999, 2 Bde.
    Modernstes, umfangreichstes nicht-normatives Wörterbuch. [zur Anschaffung empfohlen]

6.2. Einsprachige Wörterbücher (Hispanoamerika)

  1. Haensch, Günther/Werner, Reinhold (Hrsg.): Nuevo diccionario de americanismos. Bisher Bd. 1-3. Santafé de Bogotá 1993
    Zum Wortschatz in Kolumbien, Argentinien, Uruguay; neuer Titel Diccionario del español de Argentina, Diccionario del español de Cuba, in neuem Verlag: Madrid: Gredos 2000
  2. Lara, Luis Fernando: Diccionario usual del español en México. México D.F.1996.
  3. Núñez, Rocío/Pérez, Francisco J.: Diccionario del habla actual de Venezuela. Caracas1994
  4. Morales Pettorino, Félix et al.: Diccionario ejemplificado de chilenismos y de otros usos diferenciales en el español de Chile. Valparaíso 1984.

6.3. Zweisprachige Wörterbücher

  1. Slabý, Rudolf J./Grossmann, Rudolf: Wörterbuch der spanischen und deutschen Sprache. Bd. 1.2. Wiesbaden 51999 [zur Anschaffung empfohlen]
  2. Müller, Heinz /Haensch, Günther (u.a.): Langenscheidts Handwörterbuch Spanisch. Spanisch-Deutsch. Deutsch-Spanisch. Berlin (usw.) 1999 (immer neue Auflagen)
    Großwörterbuch, das aus der Praxis entstanden ist und zahlreiche Neologismen, Regionalismen, Amerikanismen und Ausdrücke der Umgangs- und Volkssprache enthält.
  3. Navarro, José María/Navarro, Axel: Thematischer Grund- und Aufbauwortschatz. Stuttgart 1991

7. Sprachwissenschaft

7.1. Spanien

  1. Alarcos Llorach, Emilio: Gramática de la lengua española. Madrid 1994.
    Grammatik der Real Academia Española.
  2. Alvar, Manuel (Hg.): Introducción a la Lingüística española. Barcelona: Ariel 2000
  3. Berschin, Helmut/Fernández-Sevilla, Julio/Felixberger, Josef: Die spanische Sprache. Verbreitung - Geschichte - Struktur. Ismaning 21995.
    Als Einführung und Überblick hervorragend geeignet. Gegenwartsbezogen ausgerichtet.
  4. Bosque, Ignacio u. Demonte, Violeta (Hg.): Gramática descriptiva de la lengua española, Madrid, Espasa Calpe, 3 Bde., 1999.
    Umfangreiches Standardwerk. Für einzelne grammatische Aspekte erste Informationsquelle.
  5. Bruyne, Jacques de: Spanische Grammatik. Tübingen 1993.
    Umfangreiche wissenschaftliche Grammatik mit vielen Beispielen aus spanischen und lateinamerikanischen Texten und Medienmaterial.
  6. Cartagena, Nelson/Gauger, Hans-Martin: Vergleichende Grammatik Spanisch-Deutsch. Bd. 1.2. Mannheim, Wien, Zürich 1989.
    [für Lehramtsstudenten unabdingbare Quelle].
  7. Dietrich, Wolf/Geckeler, Horst: Einführung in die spanische Sprachwissenschaft. Ein Lehr- und Arbeitsbuch. Berlin 21992.
    Historisch ausgerichtete Einführung.
  8. Gili Gaya, Samuel: Curso Superior de sintaxis española. Barcelona 131981.
  9. Lapesa, Rafael: Historia de la lengua española. Madrid 91981.
    Standardwerk, in dem die Entwicklung der spanischen Sprache im Detail und im Überblick gezeigt wird.
  10. Lexikon der Romanistischen Linguistik. Bd. VI, 1: Spanisch. Tübingen 1992.
    Umfasst alle Teilbereiche der spanischen Sprachwissenschaft. Sachartikel von Experten. Gute Bibliographien.
  11. Quilis, Antonio/Fernández, Joseph A.: Curso de fonética y fonología españolas. Collectanea Phonetica. Madrid 101982.
  12. (Real Academia Española:) Esbozo de una nueva gramática de la lengua española. Madrid 141995.
    Umfangreiches Nachschlagewerk mit Regeln, Beispielen und Ausnahmen.
  13. Zamora Vicente, Alonso: Dialectología española. Madrid 21967.

7.2. Hispanoamerika

  1. Kany, Charles Emil: Sintaxis hispanoamericana, Madrid 1969.
  2. Lipski, John M.: Latin American Spanish. London, New York 1994. Span. Übers.: El español de América. Madrid: Cátredra 1996
    Übersicht auf dem neuesten Stand, bezieht auch scheinbar marginale Themen ein, mit länderspezifischen Kapiteln, bester derzeitiger Gesamtüberblick.
  3. Malmberg, Bertil: La América hispanohablante. Unidad y diferenciación del castellano. Madrid 31974
    Diachronischer Überblick mit Regionalkapiteln.
  4. Moreno de Alba, José G.: El español en América. México, D.F.21994.
    Gut lesbare Einführung.
  5. Noll, Volker: Lateinamerikanisches Spanisch. Tübingen: Niemeyer 2001
  6. Rosenblat, Angel: El castellano de España y el castellano de América. Unidad y diferenciación. Madrid 21973.
  7. Rosenblat, Angel: Buenas y malas palabras de América. Bd. 1-4. Madrid 51978
  8. Perl, Matthias/Schwegler, Armin (Hg.): América negra. Frankfurt 1998 Bogotá 1990.
  9. Zimmermann, Klaus: Lenguas en contacto en Hispanoamérica. Nuevos enfoques. Frankfurt 1995.

8. Literaturgeschichte

8.1 Spanien

  1. Alborg, Juan Luis (1966ff.): Historia de la literatura española. Bisher 5 Bde. Madrid.
    I: Edad Media y Renacimiento
    II: Epoca barroca
    III: El siglo XVIII
    IV: El Romanticismo
    V: Realismo y Naturalismo. La Novela.
    Sehr ausführliche Darstellung der Geschichte der spanischen Literatur unter kommentierender Berücksichtigung der Sekundärliteratur
  2. Alvar, Carlos: Breve historia de la literatura española.Madrid: Alianza Editorial, 1998.
  3. Blanco Aguinaga/Rodríguez Puértolas/Zavala: Historia social de la literatura española en lengua castellana. Bd. 1.2. Madrid: Akal3 2000.
  4. Franzbach, Martin: Geschichte der spanischen Literatur im Überblick. Stuttgart : Reclams (=Universal-Bibliothek. 8861) 1993.
  5. García López, José: Historia de la literatura española. Barcelona: Vicens Vives201995.
  6. Jens, Walter (Hrsg.) (1988-92): Kindlers neues Literaturlexikon, Bd. 1-17, München
    Autorenartikel und Werkinterpreationen mit Bibliographie zur ersten Information
  7. Neuschäfer, Hans-Jörg (Hrsg.): Spanische Literaturgeschichte. Stuttgart: Metzler 1997.
  8. Rico, Francisco (Hrsg.): Historia y crítica de la literatura española. Bd. 1-9. Barcelona: Crítica 1979-1999 (mit 8 Supplementbänden)
  9. Ruiz Ramón, Francisco: Historia del teatro español. Madrid: Alianza 1971
  10. Stenzel, Hartmut: Einführung in die spanische Literaturwissenschaft. Stutgart: Metzler 2001.
  11. Zavala, Iris M. (coord.): Breve historia feminista de la literatura española (en lengua castellana). Bd. 1-6. Barcelona, Madrid, 1993-2000.

8.2. Hispanoamerika

  1. Bellini, Giuseppe: Nueva historia de la literatura hispanoamericana. Madrid: Ed. Castalia 1997.
  2. Dill, Hans-Otto: Geschichte der lateinamerikanischen Literatur im Überblick. Stuttgart: Reclam 1999.
  3. Dill, Hans-Otto / Gründler, Carola / Gunia, Inke / Meyer-Minnemann, Klaus (Hrsg.) (1994): Apropiaciones de realidad en la novela hispanoamericana de los siglos XIX y XX. Frankfurt a. M.
    Entwicklung der hispanoamerikanischen Romanliteratur unter dem Aspekt der Aneignung von Wirklichkeit mit Epochendarstellungen und Einzelanalysen
  4. Goic, Cedomil (Hrsg.) (1988-91): Historia y crítica de la literatura hispanoamericana. 3 Bde. Barcelona.
    I: Época colonial
    II: Del Romanticismo al Modernismo
    II: Época contemporánea
    Kompendium zu hispanoamerikanischen Literatur mit Überblicken über die Forschung und ausgewählten Forschungsbeiträgen
  5. González Echevarría, Roberto/Pupo-Walker, Enrique (Hrsg.): The Cambridge history of Latin American literature. Bd. 1-3. Cambridge 1996.
  6. Oviedo, José Miguel (1995/97): Historia de la literatura hispanoamericana. 2 Bde. Madrid.
    I. De los Orígenes a la Emancipación
    II. Del Romanticismo al Modernismo
  7. Reichardt, Dieter (Hrsg.): Autorenlexikon Lateinamerika. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1994.
  8. Roloff, Volker / Wentzlaff-Eggebert, Harald (Hrsg.) (1992): Der hispanoamerikanische Roman. 2 Bde. Darmstadt.
    Einzelanalysen von 46 hispanoamerikanischen Romanen vom 18. Jh. bis zur Gegenwart
  9. Rössner, Michael (Hrsg.): Lateinamerikanische Literaturgeschichte. Stuttgar: Metzler 1995.
  10. The Cambridge History of Latin American Literature (1995). Edited by Roberto González Echevarría and Enrique Pupo-Walker. 3 Bde. Cambridge / New York.
    I: Discovery to Modernism
    II: The Twentieth Century
    III: Brazilian Literature; Bibliography
    Solide Geschichte der hispanoamerikanischen und brasilianischen Literatur
  11. Medina, José Ramón (1995-1998): Diccionario Enciclopédico de las letras de América Latina, 3 vols., Caracas: Biblioteca Ayacucho

9. Sozialgeschichte und Landeswissenschaft

9.1. Spanien

  1. Artola, Miguel (Hrsg.)(1991-1994): Historia de España. Bd. 1-7. Madrid: Alfaguara .
  2. Bernecker, Walther L./Dirscherl, Klaus (Hrsg.): Spanien heute. Politik, Wirtschaft, Kultur. Frankfurt a.M.: Vervuert 42004.
  3. Bernecker, Walther L. (u.a.): Spanien-Lexikon. Wirtschaft, Politik, Kultur, Gesellschaft. München: Beck1990.
  4. Bernecker, Walther L.: Geschichte Spaniens : von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Stuttgart [u.a.] : Kohlhammer 2000
  5. Bernecker, Walther L./Pietschmann, Horst: Geschichte Spaniens. Von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Stuttgart (usw): Kohlhammer 21997.
  6. Ruhl, Klaus-Jörg (Hrsg.): Spanien-Ploetz. Spanische und portugiesische Geschichte zum Nachschlagen. Freiburg: Ploetz 1986.
  7. Tuñón de Lara, Manuel (Hrsg.): Historia de España. Bd. 1-13. Barcelona: abor 1980-91
  8. Vilar, Pierre: Spanien: das Land und seine Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. Berlin: Wagenbach 1990.

9.2. Hispanoamerika

  1. Altmann, Werner/Fischer, Thomas/Zimmermann, Klaus (Hrsg.): Kolumbien heute. Politik, Wirtschaft, Kultur. Frankfurt a.M.: Vervuert 1997
  2. Bernecker, Walther L. (Hrsg.): Handbuch der Geschichte Lateinamerikas. Bd. 1-3. Stuttgart: Klett-Cota 1992-96.
  3. Bernecker, Walther/ Braig, Marianne/ Hölz, Karl/ Zimmermann, Klaus (Hrsg.) (2004): Mexiko heute. Politik, Wirtschaft, Kultur. Frankfurt a.M.: Vervuert (3. vollständig neu bearbeitete Auflage)
  4. Bethell, Leslie (Hrsg.) (1984ff.): The Cambridge History of Latin America. 11 Bde. Cambridge.
    I-II: Colonial Latin America
    III: From Independence to c. 1870
    IV-V: C. 1870 to 1930
    VI (Teil I u. II): Latin America since 1930: Economy, Society and Politics
    VII: Latin America since 1930: Mexico, Central America and the Caribbean
    VIII: Latin America since 1930: Spanish South America
    IX: Latin America since 1930: Brazil; International Relations
    X: Latin America since 1930: Ideas, Culture, and Society; Bd. XI: Bibliographical Essays.
    Wichtigste umfassende Darstellung durch hervorragende Fachkenner
  5. Bodemer, Klaus (Hrg.) (2002): Argentinien heute: Politik, Wissenschaft, Kultur. Frankfurt a. M.: Vervuert
  6. Briesemeister, Dietrich/Zimmermann, Klaus (Hrsg.): Mexiko heute. Politik, Wirtschaft, Kultur. Frankfurt a.M.: Vervuert 1995.
  7. Ette, Ottmar/Franzbach, Martin (Hrsg.): Kuba heute. Politik, Wirtschaft, Kultur. Frankfurt a.M.: Vervuert 2002.
  8. Galeano, Eduardo: Die offenen Adern Lateinamerikas. Die Geschichte eines Kontinents von der Entdeckung bis zur Gegenwart.Wuppertal: Hammer 1992.
  9. Halperin Donghi, Tulio (41975): Historia contemporánea de América Latina. Madrid:Allianza
    Deutsche Übersetzung: ders. (1994): Geschichte Lateinamerikas. Von der Unabhängigkeit bis zur Gegenwart. Frankfurt a. M.:-Suhrkamp
    Gute einbändige Überblicksdarstellung; erstmals 1967 auf auf Italienisch erschienen, seitdem überarbeitet und aktualisiert
  10. Kahle, Günter (Hrsg.): Lateinamerika-Ploetz. Geschichte der lateinamerikanischen Länder zum Nachschlagen. Freiburg: Ploetz 1993.
  11. Nohlen, Dieter / Nuscheler, Franz (Hrsg.): Handbuch der Dritten Welt. Bd. 2 (Südamerika). Bd. 3 (Mittelamerika und Karibik). Bonn : Dietz 1992.
  12. Sandner, Gerhard / Steger, Hanns-Albert (Hrsg.): Lateinamerika. Bd. 7. Frankfurt a.M.: Fischer Länderkunde 1988.
  13. Schüller, Karin: Einführung in das Studium der iberischen und lateinamerikanischen Geschichte. Münster: Aschendorff 2000
  14. Waldmann, Peter / Krumwiede, Heinrich-Wilhelm (Hrsg.) (31992, neubearb. und ergänzte Aufl.): Politisches Lexikon Lateinamerika. München: Beck.
    Gewährt einen raschen Einblick in die Geschichte sowie in die politische, ethnische, wirtschaftliche und Bildungsrealität der einzelnen Länder Süd- und Zentralamerikas, der Karibik sowie der abhängigen Territorien. Hilfreich sind die Verzeichnisse zu den regionalen Zusammenschlüssen und Organisationen sowie der Abkürzungen von Institutionen und Verbänden im Anhang

10. Überblicksdarstellungen und Handbücher zur Sprachwissenschaft

  1. Ammon, U. / Dittmar, Norbert / Mattheier, K. (Hrsg.): Soziolinguistik. 2 Bde., Reihe: Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft. Berlin: de Gruyter Verlag. Mehrere Bände: z.B. Berlin 1987-1988. [Neuauflage in Vorbereitung].
  2. Bright, William (Hrsg.): International Encyclopedia of Linguistics. Bd 1-4. New York, Oxford 1992.
  3. Bussmann, Hadumod: Lexikon der Sprachwissenschaft. Stuttgart 32002.
  4. Coseriu, Eugenio: Einführung in die allgemeine Sprachwissenschaft. Tübingen 21992 (UTB.1372).
  5. Crystal, David: Cambridge Enzyklopädie der Sprache. Darmstadt 1995.
  6. Diccionario de Lingüística ANAYA. Madrid 1986.
  7. Glück, H. (Hrsg.): Metzler Lexikon Sprache. Stuttgart, Weimar 1993.
    [im CIP-Labor verfügbar]
  8. Guenter Holtus/ Michael Metzeltin/ Christian Schmitt (Hrsg.): Lexikon der Romanistischen Linguistik. Bd. 1-9. Tübingen 1988ff. [h rom 005 d/30-...]
  9. Nöth, Winfried: Handbuch der Semiotik. Stuttgart 1985.

11. Theorien und Lexika der Literaturwissenschaft

  1. Rainer Hess, Gustav Siebenmann, Tilbert D. Stegmann: Literaturwissenschaftliches Wörterbuch für Romanisten. Tübingen: Francke 1989.
  2. Benjamin, Walter: Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit (1936). Frankfurt a.M.: Ed. Suhrkamp 31969. S. 7-63
  3. Bürger, Peter (Hrsg.): Seminar: Literatur- und Kunstsoziologie. Frankfurt a.M.: Suhrkamp (Taschenbuch Wissenschaft. 245) 1978.
  4. Cabo Aseguinolaza, Fernando: Teoría del poema: la enunciación lírica. Amsterdam: Rodopi 1998.
  5. Genette, Gérard : Die Erzählung. München: Fink 1998.
  6. Hauser, Arnold: Sozialgeschichte der Kunst und Literatur. München: Beck 1978.
  7. Jens, Walter (Hrsg.): Kindlers neues Literaturlexikon. Bd. 1-17. München: Taschenbuch Verlag 1988-92.
  8. Kimmich, Dorothee (u.a.): Texte zur Literaturtheorie der Gegenwart. Stuttgart: Reclam 1996.
  9. Kroll, Renate /Zimmermann, Margarete (Hrsg.): Feministische Literaturwissenschaft in der Romanistik. Stuttgart: Metzler 1995.
  10. Lindhoff, Lena: Einführung in die feministische Literaturtheorie. Stuttgart: Metzler 2003.
  11. Link, Jürgen: Literaturwissenschaftliche Grundbegriffe. München: Fink 1994.
  12. Martínez, Matías: Einführung in die Erzähltheorie. München: Beck 2002.
  13. Nünning, Ansgar (Hrsg.): Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie. Ansätze – Personen – Grundbegriffe. Stuttgart/Weimar: Metzler 1998..
  14. Pfister, Manfred: Das Drama. Theorie und Analyse. München: Fink 2001.
  15. Renner, Rolf Günter / Habekost, Engelbert (Hrsg.): Lexikon literaturtheoretischer Werke. Stuttgart: Kröner 1995.
  16. Schlickers, Sabine: Verfilmtes Erzählen, Frankfurt 1997
  17. Schulte-Sasse, Jochen: Einführung in die Literaturwissenschaft. München: Fink 91977
  18. Stenzel, Hartmut (2001): Einführung in die spanische Literaturwissenschaft. Stuttgart: Metzler
  19. Träger, Claus (Hrsg.): Wörterbuch der Literaturwissenschaft. Leipzig: Bibliogr.Inst.1986.
  20. Zima, Peter V: Literarische Ästhetik: Methoden und Modelle der Literaturwissenschaft. Tübingen: Francke 1991.

12. Vorschlag eines Lektüreplans zur spanischen Literatur

Mittelalter

  1. Anónimo: Poema de Mio Cid (1207), (ed. Juan Carlos Conde). Espasa Calpe (=Austral) 2000
  2. Arcipreste de Hita: Libro de Buen Amor (1330-43), (ed. Alberto Blecua). Barcelona: Crítica 2001
  3. Anónimo: Romancero (12.-16. Jh.) (Edición de Paloma Díaz-Mas). Barcelona: Crítica 1994.
  4. Jorge Manrique: Poesía (1476-79), (Ed. Jesús-Manuel Alda Tesán). Madrid: Cátedra 1990.
  5. Fernando de Rojas: La Celestina o Tragicomedia de Calisto y Melibea (1499-1507), (Ed. Francisco Lobera). Barcelona: Crítica 2000

16. und 17. Jahrhundert

  1. Bartolomé de las Casas: Brevísima relación de la destrucción de las Indias (1552). La Habana : Ed. de Ciencias Sociales 1977
  2. Anónimo: Lazarillo de Tormes (1554), (ed. Aldo Rufinatto) Madrid: Castalia, 2001
  3. Alonso de Ercilla: La Araucana (1569). Madrid: Castalia 1979.
  4. San Juan de la Cruz: Poesía. Madrid : Cátedra, 1995
  5. Francisco de Quevedo: La vida del Buscón (1604). Madrid: Espasa Calpe 1970.
  6. Francisco de Quevedo: Poesía varia. Madrid : Ed. Cátedra 1997
  7. Garcilaso de la Vega, El Inca: Comentarios reales de los Incas (1609). Barcelona: Bruguera 1969.
  8. Luis de Góngora: Soledades (1613). Madrid : Castalia 1994.
  9. Fray Luís de León: Poesías completas, ed. Cristóbal Cuevas. Ed. Castalia, 2000
  10. Miguel de Cervantes: Don Quijote de la Mancha (1605; 1615). Barcelona : Instituto Cervantes 1998.
  11. Félix Lope de Vega y Carpio: Fuente Ovejuna (1619), (ed. Francisco Ruiz Ramón). Madrid: Cátedra 1997.
  12. Tirso de Molina: El burlador de Sevilla (1630). México: Porrúa 1968.
  13. Pedro Calderón de la Barca: La vida es sueño (1636). Madrid: Cátedra 1978.
  14. Sor Juana Inés de la Cruz: Inundación castálida (1689). Madrid : Ed. Castalia 1983

18. und 19.Jahrhundert

  1. Benito Jerónimo Feijoo: Teatro crítico universal (1726). Madrid: Catedra 1993.
  2. José Cadalso: Cartas Marruecas (1778). Madrid : Espasa Calpe 1971.
  3. Leandro Fernández de Moratín: El sí de las niñas (1805). Madrid : ed. del Laberinto 2003.
  4. José Joaquín Fernández de Lizardi: El Periquillo Sarmiento (1816).
  5. Andrés Bello: „Alocución a la poesía“ y „La agricultura de la zona tórrida“(1823-26), en: Obras completas 1. Caracas: La casa de Andrés Bello 1981.
  6. Mariano José de Larra: Artículos de costumbres (1835-1837). Madrid : Espasa-Calpe 1968
  7. Eugenio Hartzenbusch: Los amantes de Teruel (1837). Madrid: Espasa-Calpe 1971.
  8. José Zorrilla: Don Juan Tenorio (1844). Barcelona: Crítica 1993.
  9. Domingo Faustino Sarmiento: Vida de Facundo Quiroga o Civilización y barbarie (1845). Madrid: Catedra 1990.
  10. Gertrudis Gómez de Avellaneda: Sab (1841). Salamanca: Anaza 1970.
  11. Jorge Isaacs: María (1867). Barcelona: Bruguera 1970.
  12. Gustavo Adolfo Bécquer: Rimas (1871). Madrid: Espasa-Calpe 1989.
  13. José Hernández: Martín Fierro (1872). Madrid : Aguilar 1971.
  14. Juan Valera: Pepita Jiménez (1874). Madrid : Biblioteca Nueva 1975.
  15. Leopoldo Alas Clarín: La Regenta (1884-85). Madrid : Cátedra 1984.
  16. Benito Pérez Galdós: Fortunata y Jacinta (1886-87). Madrid: Cátedra 1983.
  17. Emilia Pardo Bazán: Los pazos de Ulloa (1886). Madrid: Santillana 1994.
  18. José Martí: « Nuestra América » + Poesía completa (ed. Carlos Javier Morales.) Madrid : Alianza 1995.
  19. Rubén Darío: Azul (1888). Madrid : Espasa-Calpe 1972.
  20. Rubén Darío : Prosas Profanas (1896). Madrid : Espasa-Calpe 1967.
  21. José Enrique Rodó: Ariel (1900). Barcelona : Ariel 1984.

20. Jahrhundert

  1. Leopoldo Lugones: Lunario sentimental (1909). Madrid : Cátedra 1988.
  2. Pío Baroja: El árbol de la ciencia (1911). Madrid: Cátedra 1985.
  3. Miguel de Unamuno: Niebla (1914). Madrid: Cátedra 1998.
  4. Mariano Azuela: Los de abajo (1915). Madrid: Cátedra 1984
  5. Antonio Machado: Campos de Castilla (1917). Madrid: Cátedra 1981.
  6. César Vallejo: Los heraldos negros (1919). Madrid: Cátedra 1998.
  7. Ramón del Valle-Inclán: Luces de Bohemia (1920). Madrid: Espasa-Calpe 1973.
  8. Oliverio Girondo: 20 poemas para ser leídos en el tranvía (1920/21). Madrid: Visor 2001.
  9. José Eustaquio Rivera: La vorágine (1924). Marid: Cátedra 1990.
  10. Ricardo Güiraldes: Don Segundo Sombra (1926). Buenos Aires: Losada 1971.
  11. Rómulo Gallegos: Doña Bárbara (1929). Madrid: Espasa-Calpe 1975.
  12. Roberto Arlt: Los siete locos (1929). Buenos Aires: Losada 1974.
  13. Nicolás Guillén: Sóngoro cosongo (1931). Buenos Aires: Losada 1976.
  14. Antología de los poetas del 27 (ed. José Luis Cano). Madrid: Espasa Calpe, (Austral) 1982.
  15. Arturo Uslar Pietri: Las lanzas coloradas (1931). Madrid: Cátedra 1993.
  16. Camilo José Cela: La familia de Pascual Duarte (1942). Madrid: Alfaguara 1968.
  17. Pablo Neruda: Canto general (1950). Madrid: Cátedra 1990.
  18. Federico García Lorca: La casa de Bernarda Alba (1945, póstuma). Madrid: Cátedra 1985.
  19. Miguel Ángel Asturias: El Señor Presidente (1946). Barcelona: Crítica 2000.
  20. Ernesto Sábato: El túnel (1948). Madrid: Cátedra 1977.
  21. Alejo Carpentier: El reino de este mundo (1949). México: Siglo XXI 1983.
  22. Octavio Paz: El laberinto de la soledad (1950). Madrid: Cátedra 2002.
  23. Max Aub: Las buenas intenciones (1954). Andorra: Andorra la Vella 1968.
  24. Juan Rulfo: Pedro Páramo (1955). Madrid: Cátedra 1989.
  25. Carmen Martín Gaite: Entre visillos (1957). Barcelona: Destino 1978.
  26. José María Arguedas: Los ríos profundos (1958). Santiago: Ed. Universitaria 1969.
  27. Juan Carlos Onetti: El astillero (1961). Madrid: Alianza 1970.
  28. Luis Martín-Santos: Tiempo de silencio (1962). Barcelona: Seix Barral1973.
  29. Carlos Fuentes: La muerte de Artemio Cruz (1962). Caracas: Biblioteca Ayacucho 1990
  30. Mario Vargas Llosa: La ciudad y los perros (1962). Barcelona: Seix Barral 1973.
  31. Julio Cortázar: Relatos. Madrid: Alianza 1976.
  32. Gabriel García Márquez: Cien años de soledad (1967). Madrid: Cátedra 1984.
  33. Alfredo Bryce Echenique: Un mundo para Julius (1970). Madrid: Cátedra 2000.
  34. Jorge Luis Borges: Narraciones (Ed. Marcos Ricardo Barnatán). Madrid: Cátedra 1983
  35. Reinaldo Arenas: El mundo alucinante. México: Ed. Diógenes 1973.
  36. Juan Marsé: Si te dicen que caí . México: Novaro 1973. o Madrid: Cátedra 1985.
  37. Manuel Puig: El beso de la mujer araña (1976). Barcelona: Seix Barral 1983.
  38. Ricardo Piglia: Respiración artificial (1980). Madrid: Lengua de trapo 2001
  39. Miguel Delibes: Los Santos inocentes (1981). Barcelona: Planeta 1986.
  40. Isabel Allende: La casa de los espíritus (1982). Barcelona: Plaza y Janés 1984.
  41. Antonio Muñoz Molina: Beatus Ille (1986). Barcelona: Seix Barral 1989.
  42. José Sanchis Sinisterra: ¡Ay, Carmela! (1987). Madrid: Cátedra 1991.
  43. Javier Marías: Todas las almas (1989). Barcelona: Anagrama 1990.
  44. Ariel Dorfman: La muerte y la doncella. Buenos Aires: Ed. de la Flor 1992.
  45. Zoé Valdés: La nada cotidiana (1995). Barcelona: Galdós 1997.
  46. Rafael Chirbes: La larga marcha . Barcelona: Anagrama 1996.